Samstag, 12. September 2009

Schwammerl-Paprika Lasagne

Heute hab ich mal eine mir vollkommen neue Version einer Gemüse-Lasagne ausprobiert. Meine erste Gemüse-Lasagne, die ich selbst probiert habe, war die von Tobias kocht! und die war vorzüglich. Im neuen Heft von Kochen & Küche (09/2009) hab ich folgendes Rezept entdeckt:

------------------------------------------------------------------------------------
Lasagne mit Paprika & Schwammerl
(2 Portionen)

ca. 6 grüne Lasagneblätter
200 g Schwammerl (je nach Saison, oder Geschmack, ich hab nur Champignons verwendet)
1 gelbe Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
20g Butter
20g Mehl
1/4 L Milch

Salz, Pfeffer, Butter für die Form. Olivenöl zum Anbraten, Parmesan zum Bestreuen
------------------------------------------------------------------------------------

Zubereitung:
Für die Bechamelsauce Butter in einem Topf schmelzen, Mehl kurz anschwitzen, die Zwiebeln hinzugeben und mit der Milch aufgießen. Salzen, Pfeffern und unter ständigem Rühren 10 Minuten köcheln lassen.

Die Lasagneblätter in Salzwasser al dente kochen, aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen (Anmerkung: ich dachte mir ich lass den Schritt weg, war auch kein Fehler, aber die Zeit im Rohr verlängert sich dadurch um gute 10 Minuten).

Schwammerl und Paprika putzen, vierteln bzw. in dünne Streifen schneiden. Zwiebel klein schneiden und zusammen mit Schwammerl und Paprika mit ein bisschen Olivenöl anschwitzen. Den Knoblauch beifügen, salzen, pfeffern. Für den Geschmack hab ich noch ein bisschen Basilikum hinzugeben. Zu dieser Schwammerl-Zwiebel-Paprika Mischung 4 EL der Bechamelsauce dazugeben und alles 10 Minuten ziehen lassen (darf nicht kochen!!!).

Die Form mit Butter ausstreichen, den Boden mit der Hälfte der Lasagneblätter bedecken, die Hälfte der Schwammerl-Paprika Mischung und die Hälfte der Bechamelsauce darauf verteilen. Die restlichen Lasagne-Blätter in die Form geben, und die zweite Schicht Gemüse und Bechamelsauce einfüllen. Abschließend mit Parmesan bestreuen.

Für 20 (bei mir warens 30) Minuten in das 200°C vorgeheizte Rohr geben.
(1 Portion hat an die 583 kcal)


Kommentare:

Arthurs Tochter hat gesagt…

Dein Rezept ließt sich sehr lecker, ich muss mal beim Italiener d. V. die Augen offen halten nach frischen Nudelplatten in grün!
Jetzt ist ja das Wetter langsam wieder nach Kalorienbomben...

Anonym hat gesagt…

Hab das Rezept in eine vegane Variation umgeändert. Sehr lecker. Danke fürs Einstellen des Rezepts. :)